Einführung

Aus CIDOC-CRM

Wechseln zu: Navigation, Suche

INHALT:  Einführung |  Ziele |  Anwendungsbereich |  Kompatibilität |  Angewandte Form und Syntax |  Modellierungsprinzipien |  Beispiele |  Hierarchien der Klassen & Eigenschaften


Dieses Dokument ist die formale Definition des CIDOC Conceptual Reference Model ("CRM"). Es ist eine formale Ontologie (formalisiertes Begriffsmodell), um die Integration, Zugriffsvermittlung und den Austausch verschiedenartig strukturierter Informationen aus dem Bereich des Kulturellen Erbes zu unterstützen. Das CRM ist der vorläufige Endpunkt einer mehr als 10 Jahre währenden Entwicklungsarbeit eines Standards getragen durch den Internationalen Ausschuss für Dokumentation (CIDOC) des Internationalen Museumsrates (ICOM, International Council of Museums). Die Arbeiten am CRM selbst begannen 1996 unter der Schirmherrschaft der ICOM-CIDOC-Documentation Standards Working Group. Seit dem Jahr 2000 ist die Entwicklung des CRM von ICOM-CIDOC offiziell an die CIDOC CRM Special Interest Group (SIG) delegiert worden, die mit der ISO Arbeitsgemeinschaft ISO/TC46/SC4/WG9 zusammenarbeitet, um das CRM in die Form und den Status eines internationalen Standards zu überführen.

Persönliche Werkzeuge